Jenbach - Ginzling

WiMa.gif (23848 Byte) by Cornelia Hirschmann

Nach oben ]
[ Jenbach - Ginzling ] Ginzling - Ehrenburg ] Ehrenburg - Fanes ] Fanes - Cse. Brusolade ] Cse. Brusolade - Bozen/Bolzano ] Statistik interDolomiti ]

Bhf. Jenbach  (???) - Zell am Ziller (575) - Mayrhofen (633) - Ginzling (985)

47 km, 490 hm, 2:25

Etappe 0

Etappe 0

Grafik: Widmann mit HACtronic

Im Gegensatz zum Vorjahr (sh. Transalp) wollen wir (Wilfried Luger, Gerhard Lanzenberger und ich) heuer schon am Tag vor dem eigentlichen Tourbeginn anreisen und fahren deshalb bereits am Fr. Nachmittag mit dem Zug von Linz/Wels nach Jenbach. Von da aus rollen wir immer entlang der Ziller (Radweg) nach Mayrhofen - kaum merklich, aber stetig bergauf. Die Strecke vergeht wie im Flug und schon bald stecken wir mitten in einem großen Sommerfest in Mayrhofen, das wir allerdings voller Tatendrang "links" liegen lassen.

Wir verlassen Mayrhofen zunächst Richtung Finkenberg und nehmen dann die alte Passstraße Richtung Schlegeis-Speicher. Vorteil: keine Tunnels, kaum Verkehr, nur ein paar naturverliebte Touristen benützen diese Straße ganz stressfrei ...

Im letzten Ort vor dem Anstieg zum Speicher (Ginzling) suchen wir uns eine Bleibe - und das geht in Österreich (vgl. später) wirklich ganz locker: sogar in diesem "Kaff" (was ich durchaus positiv meine) gibt es eine Schautafel, auf der alle Unterkünfte verzeichnet sind - und ein Telefon ist auch gleich dabei, mit Hilfe dessen man checken kann, ob das ausgesuchte Zimmer auch frei (Jo!) und nicht zu teuer (€ 15,-) ist.

Dann Zimmer beziehen, duschen, "Fortgehgwaund" anziehen (bei DEM Gewichtslimit des Gepäcks mussten wir leider alle auf Abendanzug und Krawatte verzichten) und in eines der drei Gasthäuser zum Energietanken ... und die Berieselung durch die "Originalen fidelen Irgendwotaler" konnten wir ihnen auch ausreden. Als Abschluss war der Besuch des Platzkonzertes (uns zu Ehren?) zusammen mit der Verkostung der dort angebotenen Zillertaler Krapfen geplant, aber leider sind wir a) erst zur Zugabe zurecht gekommen und b) sind die mit Käse gefüllt - und wir hatten uns schon so auf einen süß-fetten Energieschub gefreut!

Und morgen ... morgen geht es dann so richtig los!

 

© Manfred Widmann

Newsletter

Gästebuch

Suche

Diese Seiten werden von gesponsert! Vielen Dank!